StartBlogPapillon-BlogAuf Flugsafari mit M&M – Reisebericht FUV33.23

Auf Flugsafari mit M&M – Reisebericht FUV33.23

Samstag

Als Start in die Safari trafen sich alle Flieger zur Begrüßung bereits am Samstag auf ein gemütliches Abendessen mit Almmusik am Dorfplatzl in Neustift.

Sonntag

Erst wurden gemeinsam Wetter, Manöver und der Plan für die kommende und aufregende Woche besprochen.

Im Anschluss gab es dann auch schon die ersten beiden tollen Flüge mit B-Stall / Ohren Anlegen, gefolgt von der genaueren Besprechung für die kommenden Tage.

Als es dann endlich 14:00 war hieß es: Abfahrt! – Ganz nach dem Motto Sonne hinterher 🌞 um dem Föhn und dem Gewitter zu entrinnen.

Montag

8:30 Uhr; Nach gemeinsamen Frühstück und kurzer Theorie – Vorbereitung zum Thema: Wie gelingt ein Rückwärtsstart – und dann ging es auch schon zum Startplatz Col di Compeggia – der Plan: Groundhandling mit Demos von allen Varianten des Rückwärtstartes mit anschließend schönen Flügen – Landeplatz Privato. Danach gab es sogar noch tolle Abendflüge vom Monte Grappa.

Während Moni nach der Landung noch Tortellini und Pasta Tonno kochte, gingen unsere Gastpiloten noch einen Schritt weiter und zauberten leckere Salate.

Dienstag

Flugsafari

Um 8:30 gab es am Dienstag bereits den ersten Guten Morgen Flug von PRAGOLIN-Hausstartplatz zum Privato, danach ging es weiter nach Feltre zum Groundhandling am Startplatz und Flug vom Monte Avena. Abermals stand dann noch ein grandioser Abendflug vom Monte Grappa mit Auffahrt von Feltre auf der Rückseite 🍀

Und zum Abkühlen? Ganz klar: Eisessen! 😀

Am Landeplatz nach Traumabendflug unsere spontane Deutsch Österreichisch Kolumbianisch – Cubanische Garden Relais Fliegerparty mit lateinamerikanischem Tanz! Mit Feuchtfröhlichen Prosecco 🥤 und Pizza 🍕!

😀😀😃 😀

Um 22:10 Uhr liefern wir Markus bei seiner Freundin ab und es ging im Schneckentempo zum Casa – ab ins Bett 🛌 für die meisten.

Mittwoch

Der Mittwoch startete um 9:30 mit Input zu Gurtzeugeinstellung, richtiger Sitzhaltung und jeder Menge Theorie.Danach ging´s vom Hausstartplatz in Richtung Monte Grappa. Airtime zwischen 1-3 h Airtime. Alle 7 Teilnehmer sind gut und sicher auf 3 Landeplätze verteilt gelandet. 😀

Da es bereits 16:00 Uhr war, ging´s zum Einkaufen von Grappa, Prosecco, Olivenöl.

Der Abend wurde auf der hauseigenen Terrasse bei mit Kerzen geschmückter Tafel und verschiedensten Grillereien, wie Rosmarin Kartoffeln, Surpressa und Bio Maishühnchen und Salaten genossen. Das Dessert mit Grappa und Kuchen schloss nicht nur einen gelungenen Abend ab – Sondern auch einen tollen Flugtag ab.

Donnerstag

Nach Check-Out aus der Casa Appartement um 9:30 hieß es gleich wieder fliegen. Einige Piloten schafften abermals bis zu zwei Stunden Airtime bei Campecca.

Anschließend ging es zum Levicosee und wir schwammen noch 20 Minuten. Für einen Cappuccino war dann auch noch Zeit.

Und weiter ging es nach Tirol/ Trins. Dort empfing uns der Wirt der Pumafalle. Dann via Pickup auf die Patasterjoch Hütte 2.260m.

Dort wurden wir von Paul begrüßt und bevor wir uns versahen hatten wir schon leckeres Hüttenessen vor uns auf dem Tisch.

Es wurde anschließend noch ein lustiger Abend und die Wetterprognose für den kommenden Tag ließ uns noch eine 2. Flasche Wein 🍷 öffnen. 😂😂😂

Freitag

Um 8:30 beim Frühstück wurde die Hoffnung auf einen weiteren Flugtag geweckt. Die zwei Stunden Para-Waiting machten sich bezahlt und wir flogen und landeten an der Pumafalle, wo schon unser Bus stand.

Nach einer kulinarischen Stärkung wollten alle noch auf die Bergeralm – das Wetter war passend, mit 20 km/h Aufwind konnten wir abermals zwei Stunden soaren.

Den krönenden Abschluss gab es nach der Landung an der Pumafalle. Leckere Kaspressknödel und jede Menge positives Feedback auf beiden Seiten.

Danke an alle Safari Flieger, und Danke auch dir Banani, dass du das immer mit 💯 Einsatz mitträgst. 🍀🍀

Monika
Monika „Moni“ Eller
Parafly-Flugschulgründerin, Paragleiterin der ersten Stunde, Fluglehrerin, Skyperformance-Trainerin, DHV-Prüferin, Expertin für Flugreisen, Kooperationspartnerin Papillon Alpen Paragliding Center
Monika hat sich in den letzten Jahren auf die Durchführung von Flugreisen spezialisiert. Wo die Sonne lacht und der Wind passt, zieht sie mit Gleichgesinnten den Schirm auf. Monika weckt in vielen Anfängern die Leidenschaft für`s Fliegen, hat aber auch für gute Piloten immer einen Expertentipp parat. Ihren Adleraugen entgeht nichts. Monika fliegt noch immer mit der gleichen Leidenschaft wie damals als alles begann. Moni’s Motto: Geht nicht -Gibt`s nicht. Moni ist ein Organisationtalent sondergleichen. So kann es leicht möglich sein, dass sie schnell im Stubai auscheckt und dem guten Wetter quer durch Europa hinterherjagt.

VIP-Gleitschirmflugsafari Stubai

Stubai-Flugsafari

Neben Elfer und Schlick gibt es in der Umgebung des Stubaitals noch viele weitere, ebenfalls sehr attraktive Flugmöglichkeiten.
Weiterlesen

Besuche uns

Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld

+4966 54-7548
info@papillon.de

Öffnungszeiten Flugcenter Wasserkuppe
Montag bis Sonntag,
täglich 9 - 17 Uhr

Flugsportkatalog

Cover
blättern bestellen

Bewertung

Skyperformance-Center

Papillon Fliegermail

2024-04-11
Papillon Fliegermail vom 11.04.2024:
Flugwetterprognose, Infos für Besucher des Frühlings-Testivals am Wochenende auf der Wasserkuppe, Thermik-Technik Stubai, E-Bike & Fly-Woche, Wettkampf-Auftakt in Spanien, Feedback Weiterlesen...