faq-josh-paul
faq-luesen-piloten
faq-luesen-abend
faq-luesen-pilotin
previous arrow
next arrow
StartAusbildungLüsenFragen und Antworten zu Lüsen-Flugwochen

Fragen und Antworten zu Lüsen-Flugwochen

Fragen und Antworten zu Lüsen – Allgemein

Wie ist die Unterbringung in Südtirol organisiert?

In Südtirol sind wir direkt am Startplatz auf der Alm untergebracht.

Im Tulperhof buchen wir je nach in der Anmeldung angegebenem Wunsch Einzel-, Doppel- oder Mehrbett-Zimmer. Sollten wir einen Zimmerwunsch nicht mehr berücksichtigen können, (z.B. bei kurzfristigen Anmeldungen) melden wir uns bei euch. Für nichtfliegende Begleitpersonen buchen wir die Zimmer mit. Die Begleitpersonen zahlen ihre Übernachtung und Verpflegung dann direkt im Tulperhof.

Muss ich Bettwäsche, Handtücher etc. mitbringen?

Nein! Der Tulperhof ist komplett ausgestattet 🙂

Gibt es im Tulperhof WLAN?

Ja, der Tulperhof bietet seinen Gästen kostenloses WLAN.

Wie ist die Anreise nach Lüsen organisiert?

Teilnehmer, die die An- und Abreise mit uns gebucht haben, treffen sich am 1. Kurstag um 10 Uhr im Flugcenter auf der Wasserkuppe, Abfahrt nach Lüsen ist um 11 Uhr.

Wir empfehlen die Mitfahrt in unseren Bussen (An- und Abreise, inkl. Sprit, Maut, „Pickerl“…). Diese kannst du bei deiner Online-Anmeldung ganz einfach dazubuchen.

Ist der 1. Tag der Veranstaltung nur für die Anreise vorgesehen oder ist dies bereits der 1. Seminartag?

Der erste Tag (i.d.R. Sonntag) ist immer der Anreisetag. Selbstanreiser sollten bis 18 Uhr am Tulperhof sein, ab 19 Uhr gibts dann gemeinsames Abendessen. Je nach Jahreszeit nutzen wir den Abend auch schon für die Landeplatzeinweisung oder für Briefings, K-Proben und Gurtzeugeinstellung.

Der letzte Tag der Veranstaltung ist Abreisetag, wobei am letzten Tag vormittags noch geflogen werden kann.

Kann mein Auto die ganze Woche auf der Wasserkuppe geparkt bleiben?

Wir verfügen auf der Wasserkuppe über einen Parkplatz direkt an der Flugschule. Als Mitfahrer im Lüsen-Shuttle kannst du dein Auto hier parken.

Wann kommen wir auf der Rückreise wieder an der Wasserkuppe an?

Von der Lüsener Alm fahren wir i.d.R. gegen Mittag zurück in die Rhön und sind dann spätestens am Abend des letzten Kurstages wieder auf der Wasserkuppe. Je nach Verkehrslage ist das meist zwischen 18 und 21 Uhr.

Sollte ich mein Dirndl/ meine Lederhose mitbringen?

Falls du ein Dirndl oder eine Lederhose hast, kannst du deine Tracht gerne für den Südtiroler Hüttenabend mitbringen, wenn du möchtest!

Sind im Tulperhof Hunde erlaubt?

Ja, in den Zimmern im Stammhaus.

Fragen und Antworten zur Dolomiten-Höhenflugschulung

Wie viele Höhenflüge sind erforderlich, um in Lüsen fliegen zu können?

An der Höhenflugschulung kannst du teilnehmen, sobald du die Grundausbildung mit der Höhenflugreife erfolgreich abgeschlossen hast.

Muss ich die Dolomiten-Höhenflugschulung direkt im Anschluss an den Kombikurs absolvieren?

Nein. Es sollte aber nicht mehr als ein Jahr zwischen den beiden Kursen liegen.

Wie lange hält die DHV Theorieprüfung aus der ersten Woche Kombikurs?

Wir empfehlen, die Höhenflugschulung möglichst bald nach Bestehen der Theorieprüfung zu absolvieren, weil du so mit einem guten Trainingsstand startest. Luftrechtlich hast du nach Bestehen der Theorieprüfung bis zu drei Jahre Zeit, um die Praxisprüfung abzulegen.

Wieviele Flüge werden in der Höhenflugschulung täglich durchgeführt?

Die Teilnehmer sammeln täglich im Schnitt 4 bis 5 Flüge von der Lüsener Alm hinunter ins Tal.

Ich möchte es gemütlich angehen lassen und brauche in meinem Urlaub keinen Stress mit dem Sammeln von Flügen.

Dann empfehlen wir eine Teilnahme am Höhenflugkurs und eine zweite Woche Lüsen-Flugurlaub, in der du weitere Flüge im Schulungsgebiet absolvierst. Die Prüfung legst du dann einfach am Ende der zweiten Woche ab.

Ist die Höhenflugschulung in Lüsen gefährlich?

Nein. Der Höhenflugkurs in Lüsen ist von den Verletzungsrisiken mit Breitensport vergleichbar. Jährlich schließen etwa 400 Piloten mit der A-Lizenz ab. Seit Schulungsbeginn in Lüsen 1998 gab es keinen folgenschweren Unfall mit Paragleiterschülern. Sportverletzungen können beispielsweise durch Umknicken bei Starts- und Landungen entstehen und sind in der Regel glimpflich.

Ist die praktische Prüfung zur A-Lizenz schwierig?

Der DHV-Prüfer kommt in unser Schulungsgelände und prüft den Start der Kandidaten im gewohnten Schulungsgelände am Tulperhof und am Hauptlandeplatz die Landung. Fast alle Teilnehmer bestehen. Das Landefeld ist 60 mal 60 Meter groß. Das entspricht einer Fläche von 3600m², oder etwa 5 Baugrundstücken. Der gesamte Landeplatz ist etwa 60.000 m² groß, 400 Meter lang und 170 Meter breit.

Kann ich an meine Dolomiten-Höhenflugschulung auch direkt noch eine weitere Lüsenwoche anhängen?

An der Höhenflugschulung kannst du teilnehmen, sobald Natürlich! Wenn du deinen Flugurlaub auf der Lüsener Alm verlängern möchtest, kannst du ein Thermik-Technik-Training oder einen Lüsen-Flugurlaub direkt im Anschluss an deine Höhenflugschulung buchen und so einfach noch eine oder mehrere Wochen länger in Lüsen bleiben und dort mitfliegen.

Ich habe alle Höhenflüge, aber noch keine Prüfung. Kann ich den Thermik-Technik-Kurs belegen?

Sicher. Du fliegst im Schulungsgebiet mit Fluglehrer-Betreuung am Start- und Landeplatz. Melde dich einfach zum Thermikkurs an. Deine praktische Prüfung kannst du dann am Ende der Woche ablegen.

Fragen und Antworten zum Thermik-Technik-Training

Ist das Training auch für Gelegenheitspiloten geeignet, die noch keine Thermik-Erfahrung haben?

Unsere Thermik-Technik-Traingswochen sind speziell für alle Hobby- und Genusspiloten ab A-Lizenz zusammengestellt, die einen erfolgreichen und sicheren Einstieg in das Aktive Fliegen wünschen.

Mit professioneller Betreuung (Meteo- und Technikbriefings, Funkbetreuung an Start- und Landeplatz, Video-Analyse von Start und Übungen), eigenem Fahrdienst und Unterkunft im Panorama-Gasthof direkt am Startplatz bietet die Lüsener Alm beste Flugbedingungen: Aufdrehen im Hausbart direkt vor dem Startplatz, Streckenflüge entlang des Lüsener Tales, Prallhang-Soaring und stundenlanges Fliegen in der Umkehrthermik am Abend… 

Kann ich am Thermik-Technik-Training auch teilnehmen, wenn ich meine Ausbildung zur A-Lizenz noch nicht abgeschlossen habe?

Wenn dir aus der Höhenflugschulung noch Flüge für die A-Lizenz fehlen sollten, kannst du diese auch im Rahmen eines Thermik-Technik-Trainings oder eines Lüsen-Flugurlaubes in Lüsen absolvieren.

Fragen und Antworten zum Lüsen-Flugurlaub

Was ist der Unterschied zwischen dem Thermik-Technik-Training und dem Lüsen-Flugurlaub?

Beim Flugurlaub entscheidest du selbst, ob du an allen oder nur an manchen Trainingseinheiten des Thermik-Technik-Trainings teilnehmen oder ob du „nur“ mit Fluglehrer-Funkbetreuung mitfliegen möchtest.

Eignet sich der Lüsen-Flugurlaub auch als Familienurlaub?

Unbedingt! Während du im Thermik-Technik-Training tagsüber hauptsächlich mit Trainieren und Fliegen beschäftigt bist, kannst du beim Flugurlaub den Tag flexibel einteilen.

Fragen und Antworten zum Thermik- und Streckenflugseminar

Was geschieht, wenn ich innerhalb der Kurswoche nicht alle Flüge schaffe?

Sollten wetterbedingt nicht mindestens 10 Flüge innerhalb der Kurswoche möglich sein, bekommst du eine teilweise Gutschrift für eine Wiederholungswoche. Dies gilt nicht für das Erreichen von 30 Minuten Flugzeit, da dies im Wesentlichen vom bereits erlernten Flugkönnen der Kursteilnehmer abhängt.

Halbstundenflüge, die du während Reisen oder bei einem Thermik-Technik-Training absolvierst, kannst du dir vom Fluglehrer ebenfalls für die B-Lizenz eintragen lassen.

Deine Frage?

Wenn du eine Frage zu den Papillon Lüsenflugwochen hast, die in dieser FAQ noch nicht beantwortet sind, schicke sie uns gerne: