Papillon Paragliders Logo
papillon-paragliders-escape
papillon-paragliders-schirm
papillon-paragliders-discovery1
papillon-paragliders-himalaya-luesen
papillon-paragliders-himalaya
papillon-paragliders-p42-tandem1
previous arrow
next arrow
StartPapillonPapillon Paragliders

Papillon Paragliders

PAPILLON PARAGLIDERS ist die Gleitschirmmarke von Papillon, Deutschlands beliebtester Flugschule (gem. erteilten Lizenzen seit 2000).

Begonnen hatte alles in den 1970er Jahren mit der Ausbildung von Hängegleiterpiloten. Die Wasserkuppe, mit 950 Metern Hessens höchster Berg, ist seit Erfindung der Fliegerei vor über 100 Jahren international als „Berg der Flieger“ bekannt und beliebt.

Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen

Nachdem das Gleitschirmfliegen immer populärer wurde, erweiterte Papillon sein Ausbildungsangebot. Unter der Bezeichnung „Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen Wasserkuppe“ bildeten die Fluglehrer nun Drachen- und Gleitschirmflieger aus.

Im gleichen Maß, wie das Gleitschirmfliegen an Popularität gewann, stieg auch die Nachfrage nach Gleitsegeln, die sowohl die Gutmütigkeit eines Einsteigerschirmes, als auch ausreichend Leistung bieten konnten, um den Bedürfnissen von Hobby- und Genusspiloten gerecht werden zu können.

Sicherheit und Leistung

Während manche Hersteller ihren Fokus bei der Entwicklung auf das Hochleister-Segment legten und Gleitzahl und Streckung „das Maß aller Dinge“ war, hatten andere schon früh begonnen, die Gruppe der Hobby- und Genusspiloten in ihrem Portfolio besonders zu berücksichtigen.

Das Ergebnis: Unzählige Innovationen und Verbesserungen, durch die das Gleitschirmfliegen immer sicherer und einfacher wurde. Eine wichtige Rolle spielten dabei auch neue Technologien in der Entwicklung, wie zum Beispiel die Computergestützte Entwicklung und Optimierung der Profile.

Ständige Weiterentwicklung

Auch bei den verwendeten Materialien hat sich seit den Anfängen sehr viel getan: Ein moderner Gleitschirm hat, abgesehen vom grundlegenden Prinzip, kaum noch etwas mit den Fallschirmähnlichen Modellen aus der Frühzeit des Paragliding zu tun. Man brauchte damals schon sehr steile Abhänge, um mit einem der ersten Gleitschirme überhaupt abheben zu können.

Um längere Thermik- und Streckenflüge meistern zu können, war man auf äußerst anspruchsvolle Hochleister angewiesen. Diese hatten, verglichen mit modernen Schirmen, kaum nennenswerte Leistung und reagierten zudem extrem dynamisch auf Störungen oder Pilotenfehler.

Paragliding, Stand heute

Mit jährlich rund 100.000 von Papillon-Fluglehrern betreuten Starts verfügen wir über einen weltweit wohl einmaligen Erfahrungsschatz, von dem heute zahlreiche Pilotinnen und Piloten profitieren:

Basierend auf Modellen, die sich bereits in der Ausbildung, bei Fortbildungen und auf Reisen durch Sicherheit, Leistung und gutes Handling bewährt hatten, bieten wir heute Gleitschirme an, die wir mit unserem Praxiswissen und eigenen Fluglehrer-Praxistests weiterentwickelt haben.

Raqoon EN-A
Raqoon

Besuche uns

Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld

+4966 54-7548
info@papillon.de

Öffnungszeiten Flugcenter Wasserkuppe
Montag bis Sonntag,
täglich 9 - 17 Uhr

Flugsportkatalog

Cover
blättern bestellen

Bewertung

Skyperformance-Center

Papillon Fliegermail

2024-02-22
Papillon Fliegermail vom 22.02.2024:
Flugwetterprognose, Mike Küng Groundhandling-Seminare, Bassano mit Moni und Paul, Neu: Windenschlepp-Einweisung am linken Niederrhein, Kais Inselblog, Sponsor gesucht, Wir sind Papillon: Jürgen Weiterlesen...