StartCastelluccio Reisebericht 2014

Castelluccio Reisebericht 2014

Am Sonntag bereits um 7.00 Uhr trafen sich diejenigen in Neustift, die bequem und entspannt im Shuttle nach Castelluccio mit Manni, Egbert und Moni fahren wollten. Pünktlich trafen wir nach mehreren kleinen Cappuccinopausen und einem Standspaziergang in Rimini um 17.00 Uhr in Castelluccio ein. Dort warteten auch schon die Restlichen unserer bunten Gruppe. Da Moni die Zimmereinteilung schon vorab mit Rudolfo organisiert war, konnten alle 16 Piloten und 3 Trainer in ihre Zimmer einchecken.

Ja, das Wetter war so herrlich, dass wir uns gleich einen Flug von Fontanille mit null[ Wind gaben. Nach dem Flug waren alle wirklich in Castelluccio angekommen und freuten sich auf das Abendessen. Dort erwartete uns eine bodenständige und abwechslungsreiche Küche mit 4 und mehr Gängen. Angefangen mit Linsensuppe, Käseplatte, Wildschweinsalami, Trüffelravioli, Pasta und nochmals Pasta, Salat, Gemüse und dann noch von Lamm– bis Ziege, lecker gekocht von Rami und von der freundlichen Maria mit Humor serviert. Gratis beim Menü dabei waren Kaffee und Grappa, von dem manche nicht genug bekommen konnten. Manchmal wurde es beim Fliegen länger und ob geduscht oder nicht geduscht – beim Abendessen wurden alle fix statt!

Bis Mittwoch konnte man unsere Schirme fast an allen Hügeln sehen, bei dem super Flugwetter und perfekten Wind verzichteten wir auf Groundhandling.

Unsere Fahrzeuge waren des öfteren ganz auf den Gipfeln zu sehen, die Extrem-Belastung für Auto und Fahrer wurde jedoch im Anschluss mit herrlichen Flügen belohnt. Dieses Jahr war der Wind wieder außergewöhnlich gnädig bis da die Wetterprognosen sagte, ab Donnerstag Süditalientief! Ja, da checkten wir kurzer Hand aus. Doch bevor die Reise nach Bassano ging genossen wir die 2 Flüge vom Refugio Richtung San Pelegrini und um wieter nach Assisi zu Fahren und dort noch zwei Flügen vom Monte Subasio zu machen. Bei der Rückfahrt genossen wir mit Spritz Aperol noch einen kurzen gemütlichen Abendbummel durch Norcia.