StartBlogPapillon-BlogFlugtagebuch der letzten Fliegerwoche 2023 in PRAGOLIN- Bassano am Monte Grappa Italien, FV46.23

Flugtagebuch der letzten Fliegerwoche 2023 in PRAGOLIN- Bassano am Monte Grappa Italien, FV46.23

Sonntag, Tag 1

10 h Vorstellungsrunde aller Pilotinnen und Piloten inclusive persönlicher Einschätzung und Zielformulierung. Anschließendes Warm-Up der Basics:

  • Startvorbereitung
  • Vorbereiten der Ausrüstung
  • Aufziehen
  • Füllphase mit Korrektur
  • Startabbruch üben

Anschließender Flug von 2 Piloten und nach erster Buschlandung bei weniger Wind. Pilot und Schirm unversehrt! – Landeplatzbesichtigungen von Privado und Paradiso inclusive Fresh-Up von Landeeinteilung und Co. – Startplatzwechsel zur Cassette für einen Start nach Westen. Alle Piloten starten ihren ersten Sunsetflight in Bassano! – Abendessen gemeinsam in der Pizzeria. Glücklich fahren wir alle wieder in unsere Fliegerbase PRAGOLIN 1.

Montag, Tag 2

9.30h Treffen auf dem roten Teppich zur Gymnastik. Hochmotiviert nehmen alle teil am Dehnungsprogramm, welches den ersten Teil für unsere kommenden Startplatz-Aufgaben mit verschiedenen Setups für Vorwärts- und Rückwärtsstarts darstellt.

Auffahrt zum Startplatz Costalunga – Anschließend Einfliegen mit insgesamt 2 Flügen!

  1. Flug vom Startplatz Costalunga, Fluglehrer fliegt vor. Wir trainieren das Halten des Vorhaltewinkels am Hang mit anschließendem Wechsel vom Osthang auf Südflanke in PRAGOLIN um dort die thermisch-dynamischen Aufwinde zu nutzen. Alle landen glücklich am Privado.
  2. Flug: Auffahrt zum Col di Compeggia, Groundhandling-Training und Rückwärtsstart-Training.

Wir starten und fliegen auf der Ostflanke … durch das Valle de Santa Felicita = das Tal der Glückseligkeit bis zum Privado!

Danach gehen wir alle gemeinsam einkaufen für das erste gemeinsame Kochen in PRAGOLIN!

Dienstag, Tag 3

Am Dienstag verfeinern wir die Startperformance im steilen Gelände von Costalunga mit insgesamt 3 Flügen … Rückwärts- und Vorwärtsstart je nach Könnenstand bei verschiedenen Windverhältnissen. Nach der 3. Landung in PRAGOLIN gehts zum gemeinsamen Landebier mit Verkostung von Localen Spezialitäten in die Osteria “CANTINA” – Cá Comaro Di Citton…

Danach nutzen wir den frühen Abend, um Olivenöl bei Gnesetto einzukaufen und um beim localen Einzelhändler VOLO in Semonzo frischen Wein zu zapfen… und frisches Gemüse und Fleisch einzukaufen, für das zweite gemeinsam zubereitete Festmahl mit Spezial-Italienischem Pasta-Rezept plus tolles Salaten etc. in PRAGOLIN!

Die Menge der Gerichte reicht noch, um am Mittwoch unsere letzte “PRAGOLIN Grill-Besenreiter-Musikparty” zu feiern!

Mittwoch, Tag 4

Der Mittwoch beschert uns für Bassano seltene nicht fliegbare Winde! Trotzdem trainieren wir wieder unsere fliegende Traumkörper mit Dehnungsübungen aus Joga und Gymnastikkursen für den fliegerischen Einsatz am Start! Wir nutzen das Wetter um eine einzigartige “ Tour de Take off” am Monte Grappa um alle hier besonderen Startplätze zu besichtigen…

Als erstes gehts zum Gipfel des berühmten Monte Grappa, um einen Einblick zu bekommen, was diese Region so einzigartig macht… nicht nur für Gleitschirmflieger, auch für Naturliebhaber, Radler etc.

Nach einem Traumcappucino und Kuchen gehts zum Pannettone … Doch leider müssen wir nach Groundhandling-Windtest des Fluglehrers feststellen, dass es auch für Vielflieger heute an diesem Startplatz nicht fliegbar ist!

Doch mit guter Laune fahren wir die tieferen Startplätze Cassette für Westwind an und stellen dort erstmal zuviel böigen Nordwind fest… Die restlichen Startplätze Drachenrampe für Drachen so wie der erst vergrößerte Da Beppi-Teppichstartplatz sind jetzt wegen falscher Windausrichtung nicht nutzbar – aber für eine schöpferische Ruhepause in der Sonne…

Der letzte Startplatz am Stella Alpina komplettiert unsere „Tour de Take off“ dann… Beim Zurückfahren über die Cassette sieht es erstmal nach einem möglichem Sunsetabschlussflug aus … Nach Windtest durch Groundhandling des Fluglehrers wird klar, dass die Bedingungen für unsere Pilotenlevel doch zu anspruchsvoll sein könnten…

Nach dem Motto “The more You know about flying, the more You can fly…“ startet der Fluglehrer zum Testflug von der Cassette in den Sonnenuntergang… und landet sicher am Garden Relais! Die Gruppe fährt zurück und bereitet unsere Fliegerparty vor …

Die Fluglehrer organisieren die letzten Einkäufe und unser “Werks-Grillmeister” Häns grillt auf unserem PRAGOLIN-Eventgrill ein leckeres Abendessen mit Fleisch, Gemüse etc. Eine sternenklare Nacht zum Besenreiten auf unserer roten VIP-Terasse rundet den gemütlichen Abend mit Tanz und nur fröhlichen Gesichtern ab.

Donnerstag, Tag 4

Der Donnerstag wird der fliegerische Highlight-Flugtag… Wir zaubern erst einen Traumflug vom Pannettone mit Landung am Garden Relais aus dem Fliegerhut, bei leider zu schwacher Thermik, aber angenehmen Startwinden! Danach gleich einen Thermikflug vom Col di Compeggia mit Landung am Paradiso und last but not least einen Abschluss-Sunset-Flug vom Costalunga-Oststart mit Landung am Privado! Ja wenn’s mal läuft dann läufts…

Glücklich gehts nach Pragolin und die letzte Flieger-Gruppe der Saison 2023 bereitet noch eine leckere Lasagne als Abendessen zu. Gleichzeitig ein gelungenes Abschiedsessen für Fluglehrer SKYbanani Markus, der leider schon zu den nächsten fliegerischen Aufgaben in Andalusien muss!

Monika, das noch eine M des M&M-Teams bereitet der Gruppe noch den letzten Tag Freitag mit einem guten Alternativ-Programm vor…

  • 10:00 Uhr: Treffen, 20 Minuten Pilates und 20 Minuten Wetterbriefing und anschließend 1/2 h Mentaltraining für Piloten
  • 11:30 Uhr: Auffahrt über Compeggia zum Monte Grappa – Wind zuviel und wir entscheiden uns für Plan B:

Auf nach Asolo zum Cappuccino und Prosecco und Wandern die 1000 Stufen zur Burg – Sunset vom Feinsten. Alfredo fährt uns nach Bassano zur Ponte und wir sind im Nardini zum Mezo Mezo und weiter Grappaverkostung beim Poli … Jetzt Hunger und Alfredo kennt eine tolle Pizzaria mit Teig, der 72 Stunden rastet – schmeckt super 🙌

Danke fürs mega Feedback und die Einladung und die Proseccoflaschen! Das M&M-Team bedankt sich für das Vertrauen und die gute Harmonie der letzten Gruppe! Unfallfrei auch mit euch beenden wir bereits die 3. Saison in Folge in Venetien am Monte Grappa – mit viel Spaß und neuen Ideen für kommende Flugwochen in Italien auch wieder gerne für euch in PRAGOLIN!

Happy Landing … see you UP in the SKY!

Monika Eller

Monika
Monika „Moni“ Eller
Parafly-Flugschulgründerin, Paragleiterin der ersten Stunde, Fluglehrerin, Skyperformance-Trainerin, DHV-Prüferin, Expertin für Flugreisen, Kooperationspartnerin Papillon Alpen Paragliding Center
Monika hat sich in den letzten Jahren auf die Durchführung von Flugreisen spezialisiert. Wo die Sonne lacht und der Wind passt, zieht sie mit Gleichgesinnten den Schirm auf. Monika weckt in vielen Anfängern die Leidenschaft für`s Fliegen, hat aber auch für gute Piloten immer einen Expertentipp parat. Ihren Adleraugen entgeht nichts. Monika fliegt noch immer mit der gleichen Leidenschaft wie damals als alles begann. Moni’s Motto: Geht nicht -Gibt`s nicht. Moni ist ein Organisationtalent sondergleichen. So kann es leicht möglich sein, dass sie schnell im Stubai auscheckt und dem guten Wetter quer durch Europa hinterherjagt.
Monika „Moni“ Eller

Besuche uns

Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld

Öffnungszeiten Flugcenter Wasserkuppe
Montag bis Sonntag,
täglich 9 - 17 Uhr

Flugsportkatalog

Cover
blättern bestellen

Bewertung

Skyperformance-Center

Papillon Fliegermail

2024-07-18
Papillon Fliegermail vom 18.07.2024:
Flugwetterprognose, Lüsen-Special, Restplätze Bike&Fly-Alpenwoche, Bassano-Sommerfliegen, Gurtzeug-Aktion: SKYWALK BREEZE 2, Rhön Open am Wochenende, Feedback Weiterlesen...