StartBlogPapillon-BlogJoels Ski&Fly-Abenteuer am Südhang

Joels Ski&Fly-Abenteuer am Südhang

Das heutige Kaiserwetter mit Top-Schneebedingungen, blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein und leichtem Südwind nutzte Papillon-Fluglehrer Joel für ein kleines Ski&Fly-Abenteuer am Südhang der Wasserkuppe.

Ein Mittwochabend in der Rhön – die Pisten sind bestens präpariert und der Skilift am Zuckerfeld fährt unter Flutlicht bis 22 Uhr. Selbstverständlich geht’s nach Feierabend eine Runde Brettern! –

„Wenn morgen die Sonne scheint gibt’s Ski&Fly am Südhang“, sage ich eher scherzhaft zu Marina.

Wie soll es anders sein, am Donnerstag haben wir strahlend blauen Himmel an der Wasserkuppe, mit einer ganz leichten Brise aus Süd.

Also: gesagt, versucht…! 😊

Der Plan: Oben am Radom Richtung Süden auf Skiern starten, bis zur Bergstation Zuckerfeld fliegen und dann den Rest auf Skiern runter.

Am Radom kommen erste Zweifel: ein Nullwindstart im Tiefschnee, auf Skiern, mal schauen…

Und dann klappt es direkt beim ersten Versuch: Ich ziehe meinen sorgfältig ausgelegten RAQOON auf, beschleunige auf Skiern bis zum Abheben – und gleite entspannt über den tief verschneiten Südhang hinunter zur Zuckerfeld-Piste, wo ich meinen Ausflug mit einer Ski-Abfahrt fortsetze.

Ski & Fly Micro-Abenteuer

In den Zeiten, als die Flugpioniere auf der Wasserkuppe vor über 100 Jahren zu ihren ersten Flügen gestartet waren, hätte ich mit meinem heutigen Flug einen Weltrekord aufgestellt.

Aus heutiger Sicht war’s eher ein „Micro-Abenteuer“ – und trotzdem eine optimale Möglichkeit, meine Mittagspause sinnvoll zu nutzen!

Joel Felder

Hier einige Impressionen von Joels Ski&Fly-Abenteuer mit einem kleinen Winterflug vom Südhang und anschließender Abfahrt am Zuckerfeld.

Beitrag: Joel Felder – Fotos: Marina Veik / Joel Felder

Joel Felder
Joel Felder
Dipl. Ing. (FH), passionierter Pilot, begeisterter Fluglehrer, Globetrotter
Nach meinem Studium zum Logistik-Ingenieur und einigen Jahren in der Bürowelt stellte ich schnell fest, dass es mich in die Ferne zieht. Auf einer mehrjährigen Südamerikareise habe ich 2019 in Argentinien meine Liebe zum Gleitschirmfliegen entdeckt.

Zurück in Europa, wurde Anfang 2022 aus dem Hobby schließlich Beruf und Passion. Seitdem bin ich hauptberuflich, mit viel Spaß und Leidenschaft Fluglehrer bei Papillon. Wenn ich nicht gerade fliege oder fliegen lehre, findet man mich in meiner Holzwerkstatt… oder gar nicht, weil ich mal wieder auf Reisen bin.

Marina Veik
Marina Veik
Fluglehrerin, Betriebswirtin (VWA), Service und Beratung
Direkt nach meinem Gleitschirm-Schnupperkurs 2009 wusste ich: Ich brauche so ein Gerät und ich möchte das unbedingt richtig lernen! Also machte ich meinen A-Schein bei Papillon und war die nächsten Wochenenden und Urlaube nur noch zum Fliegen unterwegs. Schließlich kündigte ich 2012 meinen Job als Betriebswirtin in der Industrie, zog in die Rhön und arbeite seitdem bei Papillon – als Fluglehrerin in der Aus- und Fortbildung, auf Reisen und inzwischen wieder hauptsächlich Indoor mit meinem Lieblings-Büroteam! Wenn das Wetter passt bin ich am liebsten draußen – zum Wandern, Fliegen und auch Skifahren im Winter 🙂

Besuche uns

Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld

+4966 54-7548
info@papillon.de

Öffnungszeiten Flugcenter Wasserkuppe
Montag bis Sonntag,
täglich 9 - 17 Uhr

Flugsportkatalog

Cover
blättern bestellen

Bewertung

Skyperformance-Center

Papillon Fliegermail

2024-02-29
Papillon Fliegermail vom 29.02.2024:
Flugwetterprognose, Frühlingserwachen in Lüsen, 32. Stubaicup, Testbericht Himalaya 2, Kaiserwochen Kössen, Kais Inselblog, Wir sind Papillon: Holger, Feedback Weiterlesen...