StartBlogAlpen-XC: Wettergott, Erstmaligkeiten und Tränen in den Augen…

Alpen-XC: Wettergott, Erstmaligkeiten und Tränen in den Augen…

….Streckenfliegen in einer der schönsten Gebirgslandschaften

Bericht über unsere betreute XC-Flugwoche FHX29.22 mit Andy Frötscher und Josh Stalla

Die ersten und vor allem großen Strecken fliegt man im Frühling. Kühle Nächte und eine bereits höher steigende Sonne resultieren einen ergiebigen Temperaturvorsprung und lassen sehr gute thermische Bedingungen erwarten! Streckenflugwetter!

Soweit die Theorie – und das stimmt wohl auch. In den vergangenen Jahren allerdings haben wir allerbeste Erfahrungen gemacht, mit Euch im Sommer in Südtirol auf Strecke zu gehen.

Der Erfolg gibt uns recht 🙂

Andy Frötscher und Josh Stalla

Unsere allererste XC-Flugwoche 2022 bot alles, was sich das Fliegerherz gewünscht hat.

Einerseits natürlich eine wahnsinnig professionelle Flug-Vorbereitung im Rahmen der Briefings und Betreuung aus der Luft durch Andy Frötscher. Und andererseits einen wohlgesonnenen Wettergott.

Bei unseren XC-Flugwochen ist die Teilnehmerzahl generell auf 7 Piloten begrenzt. Andy Frötscher als mitfliegender Trainer steht unser erfahrener Fluglehrer und Reiseguide Josh Stalla zur Seite. Ein über Jahre eingespieltes und sehr vertrautes Trainer-Team.

Ab diesem Jahr bieten wir sowohl XC-Flugwochen an, die sich an XC-Anfänger richten, als auch solche, die für etwas erfahrenere Piloten konzipiert sind. Ziel dieser Vorgehensweise ist, homogenere Gruppen mit vergleichbarem individuellen Teilnehmerkönnen zu trainieren. Genau dieses Konzept zeigt uns bereits jetzt, obwohl noch 2 weitere XC-Flugwochen in 2022 anstehen, dass wir alle gewinnen!

Die erste XC-Flugwoche richtete sich an etwas erfahrenere Piloten.

Kurzfassung der einzelnen Flugtage:

  • Montag: Einfliegen in Levico Terme
  • Dienstag: Start am Gitschberg, flaches Dreieck über Sterzing, Zillertal (Alpenhauptkamm), Speikboden, Lüsener Alm
  • Mittwoch: Start am Gitschberg, flaches Dreieck über Bruneck, Lüsener Alm
  • Donnerstag: „Ausruhen“ beim Streckenfliegen in Lüsen
  • Freitag: Start auf der Plose, flaches Dreieck über Raschötz, Peitler Kofel, Lüsener Alm
  • Samstag: „Ausfliegen“ in Lüsen

Zugegeben, das liest sich alles sehr, sehr trocken, …fast schon nüchtern.

Die Emotionen und Eindrücke allerdings, die jede einzelne Pilotin und jeder einzelne Pilot in dieser Woche anhäufte, sind und bleiben unbeschreiblich und haben alle Erwartungen deutlich überschritten.

Jede und jeder Einzelne erlebte Erst- und Einmaligkeiten, lernte wahnsinnig viel dazu und ging durch und durch glücklich und fliegerisch erfüllt aus dieser Woche.

„Alleine der Blick auf die Zillertaler Gletscherwelt von oben herab hat mich so dermaßen beeindruckt, dass ich direkt nach meiner Landung die Tränen in den Augen hatte!“

„Über 4100m war es dann ein bisschen kühl und nach 6 Stunden Flugdauer und 105km hat es dann auch gereicht!“

„Ungläubig schaue ich auf meinen Track. Ich habe noch immer nicht realisiert, was da heute alles passiert!“

„Hätte nie gedacht, dass mich eine einzige Woche so viel weiter bringt!“

„Es dauert sicher Wochen, bis ich das alles verdaut habe. Es war schlicht unreal, fantastisch!“

Und glaubt bitte nicht, dass eine solche Woche an den Trainern einfach so spurlos vorbeigeht. Andy und Josh sind vollkommen hingerissen und gleichzeitig auch dankbar.

Natürlich gehören viele Faktoren dazu, dass eine solche Woche zustande kommt. In erster Linie aber sind Andy und Josh begeistert von der Gruppe. „Nur, wenn jeder Einzelne und die Gruppe „gut funktioniert“ , kann am Ende ein solch überwältigendes Ergebnis herauskommen“, sagt Andy freudig.

Josh, der als Startplatz-Betreuer und Rückholer im Einsatz war, pflichtet seinem Kollegen bei: „Über all die Jahre habe ich noch keine solche Woche erlebt. Alles, aber auch wirklich alles hat gepasst.“, schmunzelnd ergänzt er: „Ok, die Playlist im Bus wird überarbeitet…“

Bis bald,…

…und immer geduldig, gleichzeitig hartnäckig bleiben und Basis machen!

Euer Andy, euer Josh

Papillon XC-Flugwochen: Infos, Feedback, Termine, Buchung…

Besuche uns

Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld

+49 6654 7548
info@papillon.de

Öffnungszeiten Flugcenter Wasserkuppe
Montag bis Sonntag,
täglich 9 - 17 Uhr

Flugsportkatalog

Cover
blättern bestellen

Bewertung

Skyperformance-Center

Papillon Fliegermail

2024-05-23
Papillon Fliegermail vom 23.05.2024:
Flugwetterprognose, Rock the Monte Valinis, Restplätze Mike Küng Rhön & Dänemark, Wir sind Papillon: Sabine Knops, Abverkauf Ozone-Gurtzeuge, Radom-Aktion, Feedback Weiterlesen...